Kosmetische Korrekturen

Seit gestern bin ich im Kosmetik-Ausmist-Modus.

Weil ich seit gestern Codecheck kenne.

Und das ist nicht nur gut. Denn:

Die meisten Kosmetika, die ich mir irgendwann einmal “gegönnt” habe,
entpuppen sich nach und nach als “wenig- oder gar nicht empfehlenswert”,
wenn nicht gar als “bedenklich”.

kosmetik1

nicht empfehlenswert, obwohl ich sie so gern benutze

Dabei habe ich ich mir immer eingebildet, nur gute Produkte gekauft zu haben.

Wie das kommt? Nun ja, das kann jeder selbst herausfinden,
wenn er bei Codecheck ein Produkt “scannt”.

gar nicht gut

gar nicht gut, werde ich nicht mehr kaufen

Ich musste auch einige Male schlucken.
Denn damit hab ich nicht gerechnet.

durchgefallen sind auch diese Produkte

auch diese Produkte sind durchgefallen

 

Nach der ersten Revision meiner benutzten und bevorrateten Kosmetika
und der daraufhin folgenden Räumung der Regale habe ich

keine Mascara
keinen Concealer
keine getönte Tagescreme

mehr.

Nur wenige Cremes, Lotions und Cleanser dürfen bleiben.

kosmetik5

eingeschränkt empfehlenswert

Keiner meiner Micell Cleanser, Augen Make-Up-Entferner und Gesichtswasser
ist auch nur “bedingt empfehlenswert”,
von Shampoos und sonstigen Haarpflegeprodukten ganz zu schweigen.

kosmetik4

uneingeschränkt emfehlenswert, dabe sind zwei davon nur Proben!

Was nun? Alles wegwerfen und von Neuem anfangen?
Freut mich gar nicht,
denn meine bisherigen Versuche mit “Naturprodukten” waren mehr als bescheiden.

Weil schadstoffarm oder -frei ist nicht immer das, was sich
gut anfühlt, eine angenehme Textur hat, oder Glanz und lange Haltbarkeit verspricht.
Das bedeutet wieder testen, verwerfen, neu testen und wieder wechseln
bis das Richtige gefunden ist.

Also dann. Ich werde berichten.

 

Detektivgeschichten

Zum Ende des Sommers habe ich für alle, die ihren Urlaub noch vor sich haben,
oder einfach nur gerne lesen einen e-book-Tipp:

kostenloses-ebook-nichts_zu_verlieren-e1420560904259

Die A-Z Romane von Sue Crafton rund um die Detektivin Kinsey Millhone.

A-Z weil alle Romane einen Untertitel tragen, die alphabetisch sind.
(Das erste Buch “Nichts zu verlieren” ist {A wie Alibi}, das zweite “In aller Stille” {B wie Bruch} usw.)

Die Handlung spielt in den späten 80-ern. Kinsey ist eine junge Frau, die nach wenigen Jahren als Polizistin sich als Privatdetektivin durchs Leben schlägt. Die Geschichten sind überraschend frisch,
klug und spannend erzählt und machen absolut süchtig!

Ich bin inzwischen bei N und ich liebe sie noch immer.

Anders als bei den “aufgewärmten” Serien aus der Zeit (die man nun wirklich nicht mehr sehen kann) macht das Lesen wirklich Freude.

Übrigens:
wer keine e-books mag: Taschenbücher gibt es natürlich auch
(bei Amazon gebraucht ab 0,01 € zzgl. Versand)

Viel Spaß beim Lesen!

 

Sommerpulli

Schon etwas länger ist er fertig, mein Sommerpulli

 

pulli3

Ich mache Ernst mit dem Aufbrauchen von gebunkerten Garnen.

pulli1

 

pulli4

pulli5

Material:
Zitron Savanna 60 % BW, 20 % Leinen, 20 % Viscose

Vorlage:
Angela von Drops (kostenlos)

Bestrickend

Donnerstag, 7. Mai

 

panzerWas steht denn da auf meinem Parkplatz?

 

Freitag, 8. Mai

 

panzer2Knitting Guerilla oder neue Tarnkappenherstellung?

 

20150511_082439Ach so, es ist Kunst|Stoff

Na dann…

 

 

Umhäkelte Löcher

Kennt Ihr Sophie Digard?

sg2

Ich bin von den Minimuster-Werken fasziniert.
Vor allem, weil ich mir nicht so recht vorstellen kann, wie sie gemacht werden.
Werden aus Farbverlaufgarnen Mili-Knäule gewickelt und in harmonischer Abfolge verstrickt?
Wenn ja, wie werden dann die unzähligen Fäden unsichtbar vernäht?

Von den superdünnen Garnen (die mit superdünnen Nadeln verstrickt/verhäkelt werden)
ganz abgesehen.

Aber das macht es wohl auch aus, das Besondere an ihren Kreationen.

Inspiriert von diesem schönen Schal habe ich beschlossen, etwas ähnliches zu versuchen.

Herausgekommen ist das hier:

101_4245

Gehäkelt aus Eisaku Cashmere Flavor von NORO
Verbrauch: 50 g

101_4242

Es ist nicht dasselbe, ich weiss, aber so ein Kleinwenig in die richtige Richtung ist es schon, oder?

Herzerwärmende Kleinigkeiten

Eine der schönsten Aktionen im Neuen Jahr wurde hier ins Leben gerufen.

gift

Sie hat mir so gut gefallen, dass auch ich gerne mitmachen will.

Also, die Idee ist denkbar einfach: Die ersten fünf Personen, die einen Kommentar hinterlassen und bei meiner Bloggeraktion 2015 mitmachen, bekommen von mir im Laufe des Jahres eine kleine Überraschung zugeschickt.

Wann genau die Überraschung kommt, darf natürlich nicht verraten werden. Es gibt nur eine Bedingung. Die Person muss das Gleiche tun, also auf ihrem Blog auch fünf Leute suchen, die mitmachen wollen.

Gefällt Euch die Idee auch so gut? Ich würde mich freuen, wenn Ihr mitmacht!

Eulen

Das wollte ich schon lange einmal ausprobieren.

Im Urlaub hat man dazu jede Menge Zeit und noch mehr passende Steine.
Die Stifte hab ich von Zuhause mitgenommen.

101_4228

Und das kam dabei raus:
101_4191

Unverkennbar, wer hier Pate gestanden ist.

101_4187

101_4186

Jetzt hab ich so viele Eulen, dass ich sie nach Athen tragen könnte.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.