Rabearosa Purpurblau

Vom geheimen Leben der Ufos

Hinterlasse einen Kommentar

Wenn ein Wollaholik an seinem freien Tag beschließt, eine Bestandsaufnahme seiner halb-, zu Dreiviertel oder fast ganz fertigen Erzeugnisse zu machen, stellt er nicht selten fest, dass einiges davon in weniger als einer Stunde fertig sein könnte, wenn man es sich fest vornimmt und nicht durch dringend notwendige Ausprobierarbeiten abgelenkt wird.

So geschehen mit diesem Jäckchen.

Es waren lediglich die Blumen anzunähen und eine Schlaufe anzuhäkeln. Fertig ist es.

Obwohl ich mich sklavisch an die Anleitung gehalten und sogar das Original-Garn verwendet habe, bin ich mit dem Ergebnis nur halb zufrieden. Das Jäckchen ist recht dick geworden, das Maschenbild trotz verschiedentlich ausprobierter Nadelstärken unregelmäßig und die Nähte einfach nicht besser hinzukriegen.

Mein Fazit:

1. Laßt Euch nicht von den Titelbildern der Anleitungshefte verführen! Sie sind geschönt.

2. Das supersüße Baby auf dem Bild kommt bei aller Strickkunst nicht mit raus, wenn das Strickteil fertig ist.

3. Pkt. 1 und 2 kann ich mir vornehmen soviel ich will, ich falle ja doch immer wieder darauf rein.

(darüber gibt es demnächst einen eigenen Eintrag)

Das zweite fertiggestellte Ufo ist diese Jacke.

Jetzt fehlen bloß noch die passenden Knöpfe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s