Rabearosa Purpurblau


4 Kommentare

Kuscheliges für die kommenden Herbsttage

Es ist zwar gefühlt Spätsommer, fertiggestrickt hab ich ihn trotzdem:

meinen Wohlfühl-Kuschel-Sauwetter-und-Nieselregen-Pulli.

P1000516

Gestrickt nach der kostenlosen Anleitung von Lana Grossa,
über ravelry hier erhältlich

P1000518

Etwas entgegen dem Trend, der eher überschnittene Schultern vorschreibt,
finde ich diese Form viel schmeichelhafter für die Figur

P1000515

Auch beim Material hab ich mich nicht so sehr an den Vorschlag gehalten und mich für die Qualität „Tiffany“ entschieden.

0175617587c9a11f_720x600
So ist das Modell formstabiler und auch etwas weniger transparent.

P1000512

Und so sieht es jetzt aus.


Hinterlasse einen Kommentar

Herbststrickerei

Die ersten kühlen Tage
und schon beginnt man mit der Inspektion der Winter-Abteilung im Kleiderschrank.
Wie jedes Jahr um diese Zeit fragt man sich,
was hatte ich eigentlich letztes Jahr getragen?
wie jedes Jahr glaubt man, nichts für die bevorstehende Kältesaison zum Anziehen zu haben.

Was liegt da näher, als die Überlegung, sich so ein muckeliges Kuschelteil selbst zu stricken?
Ein Modell war schnell gefunden:

jacke wolle

„Dany“ aus der Verena 3/2013 sollte es sein.
Das Original-Material – „Blue Faced Leicester“ von Debbie Bliss nach Möglichkeit auch.

Was sich anhöhrt wie die blaublütige Version eines Strickgarns
ist die Wolle der  in der Tat am Kopf leicht bläulich schimmernden Wensleydale-Schafe.

debbi

Die Suche nach dem Garn war gar nicht so einfach, denn – wen wundert´s –
es ist schon längst ausverkauft bzw. nur noch in Restmengen zu haben.
Schießlich hatte ich es doch zusammen, und sogar mit der gleichen Partie-Nummer.

Reduziert war es auch (bei beiden Händlern),
als „günstig erworben“ würde ich es dennoch nicht bezeichnen.

Voller Ungelduld und Vorfreude machte ich mich ans Werk…

maschenbild

Der erste Eindruck war ernüchternd.
Es fühlte sich an wie ein x-beliebiges Superwash-Wollgarn.
Das Maschenbild – mit zwei Nadelstärken ausprobiert –
erschein unregelmäßig und sehr rustikal.
jacke

Im Strickverlauf lernte ich es aber nach und nach richtig lieben.
Es strickt sich  schnell, ist entgegen den ersten Befürchtungenangenehm weich
und wird vielleicht am Ende garn nicht so übel aussehen 😉


Hinterlasse einen Kommentar

Sommerstrick

Gestrickt habe ich in diesem Sommer auch.

Unter anderem ein Top nach dieser Anleitung hier.

P1000385

Eine wirklich tolle, gut durchdachte und absolut empfehlenswerte Anleitung.
Ich werde sicher noch weitere Tops mit anderen Garnen nachstricken.

P1000386

 

Das Stricken hat Spaß gemacht.
Wie schon einige Male geschrieben, mag ich griffige Garne sehr gern beim Stricken.
Im Sommer ist es ohnehin viel angenehmer, da man dabei nicht so schwitzt.

P1000388
Die Textur ist etwas gewöhnungsbedürftig. Nach dem Waschen wurde es auch nicht viel weicher, doch er ist erstaunlicherweise überhaupt nicht kraztig auf der Haut. Trägt sich angenehm.

P1000387

Zum Einsatz kam das ITO Gima, das ich schon vor einiger Zeit gekauft hab und nur auf das passende Modell gewartet hab.

Irokata Tee ist definitiv das richtige.

25g-ITO-Gima-85-reine-Baumwolle-Farbe-002-Smoke-Pink

 

 

 


Ein Kommentar

Auf Zack

Was macht die Faszination bei Missoni aus? Die Zacken? Die Farben?

Oder eher der Preis?

Zacken und Farben bekommt man hin.
Besonders wenn man diese Anleitung befolgt.
101_4320

Der Preis für das schöne Garn ist erfreulicherweise gar nicht so hoch.
Ich mußte es zwar in Großbritannien bestellen, aber da die Versandkosten von dort bekannterweise human sind, finde ich es ganz in Ordnung.

101_4321

Es kam recht schnell und war so liebevoll verpackt, dass ich den Shop unbedingt erwähnen will.

Das Garn selbst – obwohl eher ein Sockengarn – ist wunderbar weich und ließ sich sehr gut verstricken.
Das einfache Muster ist geradezu ideal fürs Stricken nebenher.

101_4318

Mein Fazit: hätte ich nicht schon so viele Zackenmusterschals, würde ich ihn gltt nochmal stricken.